abnehmender Mond
abnehmender Mond
23 Tage alt
Powered by Saxum

Besucher Heute: 8

Besucher Insgesamt: 14596

Februar 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 1 2 3 4 5

Anschießen 2017

Horrido,

auch 2017 veranstalten wir wieder unser alljährliches Anschießen auf dem Schießstand in Schönfeld und laden all unsere Vereinsmitglieder dazu ein.

Für alle jene, die einen Schießnachweis für ihren Begehungsschein brauchen, besteht die Möglichkeit, diesen an u.g. Termin zu erlangen.

Wann: 26.02.2017 ab 9:00 Uhr

Wo:    Schießstand Schönfeld

 

Weidmannsheil

 

Matthias Puschnik

Obmann für jagdl. Schießen

Weihnachtsgrüße

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, und so möchten wir es nicht versäumen, unseren Mitgliedern und Gönnern ein frohes, besinnliches und vor allem friedvolles Weihnachtsfest zu wünschen!

 

Für das neue Jahr ebenso Gesundheit, alle Zeit einen guten Anblick & alle Zeit Weidmannsheil!

 

Der Vorstand

Jägerschaft Westerzgebirge e.V.

Hubertusfeuer und Hubertusgottesdienst 2016

Einladung zum Hubertusgottesdienst und unserem Huberturfeuer

Wie jedes Jahr laden wir Sie wieder recht herzlich zu unserem Huberturgottesdienst in Sankt Wolfgang zu Schneeberg ein.

Was: Hubertusgottesdienst

Wann: 06. November 2016 10:30 Uhr

Wo: Sankt Wolfgang, Schneeberg

 

Am 03. November 2016 findet ab 18:00 unser alljährliches Hubertusfeuer im Klostergelände statt. Auch in diesem Jahr werden die Grünhainer Jagdhornbläser unser Hubertusfeuer mit jagdlichen Klängen begleiten.

Was: Hubertusfeuer

Wann: 03. November 2016 18:00 Uhr

Wo: Klostergelände Schneeberg

Bereinigung des Waffenbestandes

Horrido,

zu Ausbildungszwecken wurden durch die Jägerschaft Westerzgebirge verschiedene Waffen angeschafft.
Diese Waffen werden zum Teil noch für die Ausbildung genutzt, zum Teil stehen sie ungenutzt im Schrank. Dies liegt zum einen daran, dass das Übungsschießen mit der Flinte hervorragend mit den Waffen des WTC Lauterbach gelingt. Dort können die Jagdschüler aus einer Vielzahl an Flinten die passende wählen. Zum anderen stehen trotzdem genügend Büchsen zur Verfügung, sodass die Prüfungsvorbereitung auch mit diesen sichergestellt ist.

Wir haben uns also entschlossen, dass die entsprechenden Waffen verkauft und, im speziellen Fall der Büchse, durch eine neue Lehrgangswaffe ersetzt werden.

Wir wollen auf diesem Wege unseren Vereinsmitgliedern die Möglichkeit geben, die Waffen zu erwerben.

Hinsichtlich der anstehenden Novelle des Bundesjagdgesetzes, welches eine einheitliche Prüfungsordnung bundesweit vorsieht, werden wir wohl eine eventuelle Vorschrift des Kalibers abwarten, oder gleich ein hochwildtaugliches Kaliber mit guter Verfügbarkeit der Munition wählen.

Zur Ausschreibung der Waffen geht es hier. Achtung, das PDF ist ca. 11MB groß.

Zu beachten ist natürlich, dass eine entsprechende Erwerbserlaubnis vorliegen muss!

Weidmannsheil

Matthias Puschnik
Obmann jagdliches Schießen

 

(25.08.16) P.S.

Werte Mitglieder,

heute erreichte mich eine E-Mail des Weidgenossen Günter Kraus, weitergeleitet von Uwe Gruber.

 

Zitat: "Hallo Uwe ! Jeder Wechselscoke haz eine Markierung,damit man weiß ob viertel halb usw bestimmen kann.Das währen die Ersten die eine Markierung nicht hätten.Schlechte Beschreibung dieser bockflinten die zum verkauf stehen. MfG Günter"

 

Das ist natürlich richtig, jedenfalls was die Wechselchokes betrifft.
Ich möchte mich an dieser Stelle für diesen Hinweis bedanken (auch wenn es tatsächlich Hersteller geben soll, die diese Markierungen nicht anbringen, da Be- und Kennzeichnung herstellerspezifisch und nicht einheitlich geregelt sind. Manche Schützen helfen sich dann mit einem Dremel weiter.) und für diese Nachlässigkeit meinerseits um Entschuldigung bitten.

Laut Markierungen handelt es sich bei beiden Waffen um 1/2 bzw. 1/1 Choke. Bei ehrlichem Kaufinteresse kann der geneigte Interessent die Waffen auch gern noch einmal vor Erwerb in Augenschein nehmen.

 

WH

Fangjagdseminar

Der Jagdaufseherverband Sachsen führt am 27.08 - 28.08.2016 ein Fangjagdseminar durch. Lehrgangsleiter ist Jagdaufseher Clemens Strahl vom Forstunternehmen Strahl.

Samstag, den 27.08. 9.30 Uhr
Treffpunkt Waldgaststätte und Naturfreundehaus ''Rote Grube '',
Rote Grube 1
08309 Eibenstock,OT. Sosa,
Tel. 03773/ 58019 oder 037852/66352.

Achtung: Anfahrtsweg beachten. Sehr entlegen im Wald, von Sosa gut ausgeschildert.
Beginn: 10 Uhr - 15 Uhr Theoretische Grundlagen und praktische Vorstellung verschiedener Fallen,

Sonntag, den 28.08.Praxis im Revier Bockau bis ca. 14 Uhr.

Kosten: 35 Euro,
Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt.
Wer Lust und Zeit hat, ist herzlich eingeladen.
Meldung bitte an Kai Georgi, Tel. 0171/2149866 bzw. E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!